Vorbereitungen für den ersten Wettkampftag der WM

Die 5. AIDA Indoor Weltmeisterschaft wurde heute in einem feierlichen Akt beim Bürgermeister von Aarhus, Dänemark, eröffnet. Hier ein Up-Date über das deutsche Team:

Heute war das erste offizielle Training für Dynamik ohne Flossen und die Athleten haben die Gelegenheit im Wettkampfpool zu trainieren.
Bis jetzt sieht es sehr gut für das deutsche Team aus. Keiner scheint große Probleme zu haben, sich an die Bedingungen zu gewöhnen. Der Pool lässt auch nichts zu wünschen übrig (außer vielleicht die Qualität der Luft).

Olga hat viel Spaß, alle anderen zu sichern und zu coachen. Nebenbei hat sie mal Anna’s Mono angezogen und ist lockere 100m getaucht. Heute stand für sie dann ein PB in DNF mit 90 m an. Morgen wird sie als Starter fungieren und damit den Wettkampf eröffnen. Ich denke, sie wird dabei versuchen die magischen 100m-Grenze zu erreichen, die bei den Frauen ja erst Anfang dieses Jahres geknackt wurde.
Die deutschen Sicherungstaucher haben sich wunderbar in das Safety-Team eingefügt und scheinen großen Spaß am Sicherungstraining zu haben. Außerdem freuen sie sich schon, die besten Freitaucher der Welt in Aktion zu sehen.

Morgen starten die Vorausscheidungen für Dynamik ohne Flossen. Die acht besten dieser Runde treten im A-Finale um die Plätze 1-8 gegeneinander an. Im B-Finale treffen sich dann die Athleten, die in der Vorrunde die Plätze 9-16 hatten.

Die erste Deutsche im Wettbewerb wird Barbara sein. Sie startet um 16:10 Uhr und hat 75m angesagt. Es wird sich zeigen, ob auch sie das Zeug hat, über 100m zu tauchen.

Uli startet nur 10 Minuten später. Auch er hat 75m angesagt. DNF scheint aber noch nicht seine Disziplin zu sein. Er hat uns aber auch im Training überrascht und wer weiß, was in ihm steckt.

Um 16:40 Uhr startet Ilka. Sie hält im Moment den Deutschen Rekord in dieser Disziplin mit 115m. Sie hat 88m angesagt, was bedeutet, dass sie auf jeden Fall auf die 100 zusteuert. Ich kann mir auch vorstellen, dass sie dort wenden wird. Wie es dann weiter geht werden wir sehen.

Martin startet um 16:50 Uhr und hat 100m angesagt. Er hat diese Marke im Training hier locker erreicht und denkt sich wohl, dass er da auf Nummer sicher geht. Wollen wir hoffen, dass die Nerven mitspielen.

Um 17:20 Uhr startet Anna. Sie hat 105m angesagt. Das heißt, sie will auf jeden Fall bei 100m wenden. Ich denke, dass wir bei den Frauen morgen einen neuen deutschen Rekord sehen werden und was immer Ilka vorlegt, wird für Anna noch mehr Ansporn sein. Anna hat das 7.-höchste AP abgegeben und strebt mit Sicherheit einen Platz im B-Finale, mit etwas Glück einen im A-Finale der Frauen an.

Fehlt noch einer: Sergio hat 115m angesagt und startet um 17:30 Uhr. Mit diesem sehr hohen AP setzt er sich natürlich etwas unter Druck. Man sieht aber auch, wo die Ansprüche liegen. Er hat damit das 18. höchste Announcement bei den Herren abgegeben. Sicher werden noch andere hohe Leistungen erzielen aber einige werden vielleicht auch durch Punktabzüge oder Disqualifizierung zurückfallen. Sergio hat also durchaus Chancen auf einen Platz im B-Finale.

Wir könne also gespannt sein. Ich werde versuchen, die Ergebnisse hier so schnell wie möglich zu posten. Da Ute und ich aber also Judges ordentlich zu tun haben, kann ich nichts versprechen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.