Neuer Streckentauch-Weltrekord im Apnoetauchen (Tauchen ohne Flasche)

Nordhausen, 24. September 2011. Der Apnoesportler Jonas Krahn tauchte am 24. September 2011 im Sundhäusersee bei Nordhausen (Thüringen) einen neuen Weltrekorde im Streckentauchen ohne Flossen. Dabei erreichte er 109 Meter.
Die besondere Herausforderung bei dem Guinness-Weltrekordversuch lag in den Witterungsverhältnissen. „Es macht schon einen enormen Unterschied, ob man in einem 25 Grad warmen Schwimmbecken seinen Bahnen taucht oder in einem kalten Gewässer, ohne jegliche Orientierungshilfe im Wasser“, so Krahn. „Hier draußen ist man dem Wind, der Strömung und einer extrem erschwerten Sicht ausgesetzt“, spricht Krahn aus Erfahrung.

Leider scheiterte sein Weltrekordversuch mit flossen um 14:36 am Ablauf und einem Kommunikationsmissverständnis 3 Meter vor der offiziellen Weltrekord Marke. Der zweite Versuch ohne flosse glückte dann. Am ende legte Jonas Krahn eine Strecke von 109,85 hin.

Mit diesem erfolg hat Jonas Krahn den „Guinness World Record Dynamic no fins open water“ sowie den „Aida-Deutschland Rekord Streckentauchen im See“ aufgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.