2x Bronze und 1x Silber für Barbara Jeschke in Odessa

Ende letzten Monats hatten wir Barbara noch beim 4ten Burgebracher Kelch als Judge antreffen können. Barbara ist aber eigentlich eine sehr begeisterte Athletin, die schon seit 2006 aktiv Wettkampf betreibt. Wer sich in der Rangliste durch ihre Wettkampfhistorie durchscrollen möchte, sollte zur Sicherheit ein Ersatzmausrad mitnehmen. Sie war mit der deutschen Mannschaft schon auf vielen Weltmeisterschaften, besucht immer noch sehr viele Wettkämpfe im Jahr und nimmt dafür auch gerne eine weite Reise auf sich.

Und so durfte sie auch bei den ukrainischen Meisterschaften in Odessa letztes Wochenende nicht fehlen, wo sie gegen Frauen aus der Ukraine, Russland, Weißrussland und Litauen antrat.

Barbaras Ergebnisse können dabei sehr schwanken. So ist es für sie nicht ungewöhnlich, wenn sie zwar eine weite Reise auf sich nimmt, dann aber doch nur bei einer Disziplin antritt oder bei anderen abbricht, wenn sie merkt, dass es einfach nicht ihr Wochenende ist.

Dieses mal hatte sie aber wieder Erfolg und konnte sich mit 4:47 STA (Rang 2), 84 m DNF (Rang 3) und 135 m DYN (Rang 3) mit zu den anderen aufs Treppchen stellen.

Außerdem: Alexander Bubenchikov tauchte übrigens mit 9:03 einen neuen ukrainischen Nationalrekord in Statik.

Ergebnislisten:

           

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.