Tieftauchtraining Training-Team

Vom 17.-18.08.2019 fand im Kreidesee, Hemmoor ein Tieftauchtraining des Training-Teams statt. Die Athleten Sven Abels, Cornelius Friesendorf, Elisabeth Hummel, Ilka Michaelis und Ulrich Wulff haben daran teilgenommen. Der Kreidesee überzeugt mit seiner hervorragenden Sicht und Tiefe bis knapp 60m. Auch dieses Jahr betrug die Sicht über 20m und in der Tiefe war der See noch hell. Beim Briefing am Samstag entschieden die Athleten aufgrund des anhaltenden Regens den Fokus auf eine Tieftauchsession pro Tag zu legen. Trainingsziele, Sicherheitsaspekte und Gruppeneinteilung wurden besprochen bevor die Athleten sich für das Tieftauchen vorbereiteten.

Die Sicherheit stand bei diesem Tieftauchtraining im Vordergrund. Die Athleten arbeiteten deshalb mit zwei Safeties. Der erste Safety sicherte in einer Tiefe von rund 25m und der Zweite in 15m Tiefe. Sven hatte sich am Samstag bereit erklärt für alle Athleten die Sicherung zu übernehmen und Videos zu machen. Sein eigenes Tieftauchtraining stellte er hinten an. Durch die vielen Abstiege und den langen Wasseraufenthalt konnte er leider am Sonntag aufgrund von Druckausgleichsproblemen nicht mehr ins Wasser.

Cornelius gelang es gleich mehrfach in einer Tauchsession bis zum Grund des Sees zu tauchen und feilte an Technik und Tauchzeit.

Er und Elisabeth nutzten das Training als Vorbereitung auf Tieftauchwettkämpfe.

Ilka zeigte beim Tieftauchen eine hervorragende FIM-Technik und fokussierte sich dabei auf Entspannung in der Tiefe. Vor dem Tieftauchtraining leitete sie eine Yoga-Stunde mit Übungen fürs Freitauchen an. 

Ulrich, ein sehr erfahrenes Mitglied des Wettkampf-Teams und Wettkampfbegeisterter seit 2002, trainierte Tiefe mit Bi-Fins.

Die Athleten des Training-Teams sind in ganz Deutschland verteilt. Neben den Trainingseinheiten bleibt bei Trainings-Events Zeit für den Austausch von Wissen und  gemeinsame Freizeitaktivitäten, die das Team zusammenschweißen.

Trotz des durchwachsenen Wetters, fuhren alle Athleten zufrieden am Sonntag nach Hause.

Vielen Dank an Elisabeth Hummel für den tollen Bericht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.